• Anni

cremiges ramen mit tofu, ei und erdnüssen

Aktualisiert: Juni 13

Lust auf ein bisschen Abwechslung? Schlürft euch doch mal glücklich! Dieses Ramen wartet darauf, von euch nachgekocht und geliebt zu werden. 🍜



Zutaten (für 2 Personen):


1 Päckchen Tofu

50 g Ingwer

Etwas Orangensaft

Etwas Garam Masala

Salz & Pfeffer

2 Frühlingszwiebeln

Etwas Kokosöl

300 ml Wasser

1 Dose Kokosmilch

1 TL rote Currypaste

1 EL Sojasoße

1 EL Erdnussmuß

1 TL Agavendicksaft

2 Eier

170 g Ramen (Nudeln)

125 g Pilze

1 Handvoll Erdnüsse

1 Limette


Was gibt's zu tun?


  1. Den Tofu in Würfel schneiden und das überschüssige Wasser leicht "auspressen".

  2. Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden.

  3. Den Tofu in ein Schälchen geben und mit etwas Orangensaft, Garam Masala, Salz & Pfeffer marinieren.

  4. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den weißen Teil der Zwiebeln in etwas Kokosöl anbraten. Die Zwiebeln mit dem Wasser und der Kokosmilch ablöschen und die rote Currypaste sowie die Sojasoße hinzugeben.

  5. Die Suppe aufkochen lassen und das Erdnussmus sowie den Agavendicksaft hinzufügen. Anschließend mit Garam Masala, Salz & Pfeffer würzen.

  6. Die Eier und die Nudeln nach Packungsbeilage kochen.

  7. Den Tofu in einer Pfanne in Kokosöl scharf anbraten.

  8. Die Pilze in Scheiben schneiden und ebenfalls anbraten.

  9. Die Suppe in eine Schale geben, die Nudeln hinzugeben und das Ramen mit den restlichen Zutaten toppen.


Als nicht vegetarische Alternative eignen sich zusätzlich scharf angebratene Scampis toll! 💡


Das wird ein Genuss!


59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen